Routinierter Wettkampf mit Hindernissen

Routinierter Wettkampf mit Hindernissen

Am 27. August starteten Adriane und Juliane Koch sowie Ines Tollknäpper für die Damenmannschaft der Werner Triathleten beim Riesenbecker Triathlon. Für 11 Uhr war der Startschuss am Torfmoorsee über die Olympische Distanz geplant. Doch die drei wettkampferfahrenen Werner Starterinnen wurden zuvor bereits vor Hindernisse gestellt. Beim Einrichten der Wechselzone, in der die notwendigen Utensilien für die Rad- und die Laufstrecke bereitgelegt werden, überraschte ein halbstündiger Starkregen viele Teilnehmer. Auf der nassen Wiese am See füllten sich die Fahrradständer daher nur schleppend. Entgegen der Erwartung der Triathleten wurde während der Vorbereitungen in der Wechselzone verkündet, dass das Tragen der Neoprenanzüge auf der Schwimmstrecke aufgrund einer zu hohen Wassertemperatur untersagt ist.

Dennoch konnte die Damenmannschaft aus Werne mit guten Leistungen die Strecke von 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen hinter sich bringen. Sie belegten gute Plätze im Mittelfeld. Die Einzelplatzierungen 26, 29 und 46 ergaben ein Mannschaftsergebnis von Platz 9 der 26 Mannschaften.

Galerie

Triathlon

Unglaubliches wird für Nieberg wahr

Triathlon

Wasserfreunde räumen beim Stadtlauf ab

Triathlon

Schagowsky begeistert in Kraichgau: Persönliche Bestzeit erreicht

Triathlon

Übergewicht und doppelter Einstand

Triathlon

Stark vorgelegt: Saisonstart für Ines und Sven Tollknäpper

Triathlon

1. Mannschaft im Trainigslager auf Mallorca

Triathlon

Du hast Lust, den Triathlon-Sport auszuprobieren? Tri. Together!

Triathlon

Starke Leistung: Platz 36 von 1000 Startern

Triathlon

Saisonabschluss mit lückenhafter Besetzung