Klassenerhalt zunehmend unrealistischer, aber nicht unmöglich

Klassenerhalt zunehmend unrealistischer, aber nicht unmöglich

Am 20. August kämpfte die 1. Herrenmannschaft der Werner Wasserfreunde beim Krefelder Triathlon weiter um den Klassenerhalt in der NRW-Liga. Michael Hörsken, Sebastian Nieberg, Stephan Rengelink und Hanno Sancken starteten über die Sprintdistanz. Hierbei waren 750 Meter schwimmend im Becken der Regattastrecke, 20 Kilometer auf dem Rennrad und 5 Kilometer Laufen zu absolvieren. In dem starken Teilnehmerfeld konnten die vier Werner dicht beieinander als 42., 45., 49. und 54. Finisher in das Ziel einlaufen. Für die Tageswertung summierten sich die Einzelplatzierungen auf den 14. Platz von 18. Mannschaften. In der Saisontabelle befindet sich die Herrenmannschaft dennoch weiterhin auf einem der drei Abstiegsplätze.

Der letzte Saisonwettkampf am kommenden Sonntag in Köln wird über einen immer noch möglichen Klassenerhalt der 1. Herrenmannschaft aus Werne in der dritthöchsten Triathlonliga Deutschlands entscheiden.

Galerie

Triathlon

Erfolgreicher Saisonstart für Koch

Triathlon

TV-Triathleten starten in die Landesliga Saison 2024

Triathlon

Frischer Saisonauftakt für Damentrio

Triathlon

Unglaubliches wird für Nieberg wahr

Triathlon

Wasserfreunde räumen beim Stadtlauf ab

Triathlon

Schagowsky begeistert in Kraichgau: Persönliche Bestzeit erreicht

Triathlon

Übergewicht und doppelter Einstand

Triathlon

Stark vorgelegt: Saisonstart für Ines und Sven Tollknäpper

Triathlon

1. Mannschaft im Trainigslager auf Mallorca