Herausragender Erfolg bei den westfälischen Block- Mehrkampfmeisterschaften

Herausragender Erfolg bei den westfälischen Block- Mehrkampfmeisterschaften

Die U16 Jugend von den Werner Leichtathleten setzte am Wochenende ein dickes Ausrufezeichen. Sie waren zu Gast in Paderborn bei den westfälischen Block- Mehrkampfmeisterschaften. Dies war der erste größere Wettkampf nach dem Trainingslager im italienischen Caorle und das Trainerteam Thomas Görz, Matthias Czeranka und Petra Nagel war im Vorfeld sehr auf die Leistungsentwicklung der jungen Leichtathleten gespannt.
Mit 10 Sportlern trat das Team aus Werne an und freute sich am Ende über viele tolle Ergebnisse.
So landeten 8 von ihnen auf den Plätzen 1-8. Auch die anderen beiden schrammten nur knapp am Treppchen vorbei. Dafür konnten aber auch sie sich aber über viele neue persönliche Bestleistungen freuen. Paulina Czeranka erreichte im Hochsprung 1,32m und im Weitsprung 4,39m. Titus Groß freute sich über 4,40m im Weitsprung und über 1,37m im Hochsprung. Auch seine Leistung von 24,46 m im Speerwurf ließ aufhorchen.
Herausragend aus Sicht der Werner war das Abschneiden von der jungen Charlotte Görz ( Jg. 2009) Sie startete im Blockwettkampf Sprint/Spung und hatte 5 Disziplinen zu absolvieren. Dazu gehörten Speerwurf, 80m Hürden, Weitsprung, Hochsprung und 100m. Mit 12,77sec lief sie nicht nur die schnellste Zeit über die 100m Distanz, sondern hat damit schon in diesem Jahr die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr erzielt. In diesem Jahr ist der Jahrgang 2009 leider noch nicht startberechtigt, weil zu jung. Auch im Hochsprung schaffte Charlotte eine deutliche Steigerung und überquerte die Latte erstmalig bei 1,50m. Sie war am Ende mit 2650 Punkten haushohe Siegerin des Wettbewerbs und freute sich über den Titel der Westfalenmeisterin. Ebenfalls im Block Sprint/ Sprung starteten Johanna Czeranka und Carina Beckmann. Johanna schaffte im Weitsprung erstmals einen Sprung jenseits der 5 Meter Marke, nämlich 5,10m und wurde insgesamt als Sechste und Carina als Siebte geehrt.
Auch Ole Herick (Platz 6), der im Hochsprung eine tolle neue Bestleistung von 1,44m erzielte und Christoph Ealden ( Platz 7) erhielten Urkunden auf dem Podest.
Tina Riße ( Jg 2008) und Henri Leifkes (Jg 2009) starten im Blockwettkampf Lauf. Sie hatten ebenfalls 5 Disziplinen zu meistern und zwar 100m, 80m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 2000m.
Beide holten Bronze und Henri lief unter grossem Applaus der Zuschauer die 2000m in einer super Zeit von 7:31 min.
Tina gelang im Weitsprung der weiteste Satz des Tages. 5,18m wurde der beste von drei Sprüngen gemessen. Von dieser Leistung beflügelt lief sie gleich die 80m Hürden auch in neuer Bestzeit von 13,23 m. Lediglich beim Ballwurf machten ihr die ständig wechselnden Windböen zu schaffen und sie erreichte dort 33,50m. Am Ende fehlten ihr 6 Punkte – das entsprächen 50cm im Ballwurf – zum zweiten Platz. Dennoch überwog die Freude über die erbrachte Leistung.
Gegen Ende der Veranstaltung wurden noch die besten Mannschaften geehrt. Dabei erreichte das Team vom TV Werne bestehend aus Charlotte Görz, Tina Riße, Johanna Czeranka , Carina Beckmann und Jennifer Zoe Klein die Vizemeisterschaft – nur 69 Punkte hinter dem Team aus Wattenscheid, aber vor LAZ Soest, LG Olympia Dortmund, SV Minden und FC Schalke 04!

Galerie

Leichtathletik
Westfälischer Teamendkampf in Kreuztal
30.09.2023
Besser hätte die Sommersaison für die jungen Leichtathleten vom TV Werne nicht enden können. Beim westfälischen Teamendkampf in Kreuztal hatten sich sowohl die Mädchen, als auch die Jungenmannschat U16 vom TV Werne 03 qualifiziert und beide Mannschaften haben es aufs Treppchen geschafft! Die Jungen lagen nach dem Vorkampf auf Platz 3 und wollten diesen im Endkampf unbedingt verteidigen. Es mussten 8 Disziplinen von jeweils 3 Sportlern absolviert werden. Alle Leistungen wurden in Punkte umgerechnet und die Mannschaft mit der höchsten Punktzahl war Sieger. Die Werner Jungs zeigten einen super Teamgeist und erzielten viele persönliche Bestleistungen. Henri Leifkes, Ole Herick und Titus Groß begannen mit 80m Hürden und verbesserten alle ihre persönlichen Bestzeiten.. Dadurch sammelten sie wertvolle Punkte und lagen von Anfang an auf Bronzekurs. Weitere eifrige Punktesammler waren Christoph Ealden, der die 100m in tollen 12,61 sec gelaufen ist, Erik Tönebön mit 12,93 sec über 100m, 5,30m im Weitsprung, 11,06 m im Kugelstoßen und Phil Vorschulze über 800m, für die er in 2:24,61 min benötigte. Zudem lief die 4x 100m Staffel in der Besetzung Henri Leifkes, Christoph Ealden, Ole Herick und Phil Vorschulze in 50,11 sec eine neue Bestzeit. Mit zur erfolgreichen Mannschaft gehörten auch Carlo Zaccheddu und Tim Gaide. Der dritte Platz konnte am Ende gehalten werden und so wurde die Mannschaft aus Werne Bronzemedaillengewinner mit 7583 Punkten vor der Startgemeinschaft Ibbenbüren (7374 Punkte) Westfälischer Teammeister wurde die Mannschaft von Brillux Münster ( 8339 Punkte) Zweiter die Mannschaft der LG Dortmund mit 7950 Punkten. Auch die Mädchen hatten eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Von 17 Mannschaften in der Qualifikation hatten sie zwar im Vorkampf die meisten Punkte gesammelt, mussten aber leider im Endkampf auf die noch immer verletzte Tina Riße verzichten. Für den Wettkampf in Kreuztal hatten sich die besten 8 Mannschaften aus Westfalen qualifiziert. Das Team vom TV Werne 03 trat gegen Teams von LAZ Regio Herford, SV 1860 Minden, Lauf Gemeinschaft Emsdetten, TUS 09 Erkenschwick, LG Lage Detmold, LC Paderborn und LG Dortmund an. So wie bei den Jungs wurde in 8 Disziplinen gestartet ( 80m Hürden, 100m, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoß, Speerwurf, 4x 100m Staffel, 800m) Die Mädchen gingen hochmotiviert an den Start und ließen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen- der Titel sollte in diesem Jahr nach Werne gehen. Herausragend zeigte sich Charlotte Görz, die mit 11,74sec über 80m Hürden eine phantastische Zeit lief. Auch über 100m war niemand schneller als sie und die Uhr stoppte bei 12,69 sec. Dies bedeutete eine neue persönliche Bestleistung für Charlotte und viele Punkte für das Mannschaftskonto. Kala Leifkes verbesserte sich im Kugelstoßen auf 8,02 m und Paulina Czeranka lief die Hürden in 13,82 Sekunden. Besonderen Grund zum Jubeln hatte Amelie Langanke. Sie lief die 800m in neuer Bestzeit von 2:47,11 min. Zur Mannschaft gehörten auch: Carina Beckmann, Johanna Czeranka, Clara Dietrich, Carla Gilles, Jennifer Zoe Klein, Caitlin Kortlever und Emma Zietzling. Mit einer Punktzahl von 7825 wurden die Mädchen vom TV Werne Team- Westfalenmeister, vor der Mannschaft aus Paderborn ( 7623 Punkte) Die LG Dortmund erreichte Platz 3 mit 7414 Punkten.
Mehr erfahren
Leichtathletik
Kreismehrkampfmeisterschaften
12.09.2023
Am Sonntag wurden im Hamm die Kreismehrkampfmeisterschaften der Schüler und der Jugendlichen U16 ausgetragen. Bei großer Hitze zeigten 32 junge Leichtathleten vom TV Werne Kampfgeist und räumten bei den Medaillen ordentlich ab. 28 Kreismeisterwimpel, 11x Platz 2 und 2x Platz 3 war die stolze Ausbeute. Persönliche Bestleistungen wurden am laufenden Band erzielt und Sportler*innen und Trainer*innen zeigten sich hochzufrieden. Emilia Czeranka, das Küken der Mannschaft, sprang als 8-jährige tolle 3,55m weit. Ihr Bruder Leonas warf den Ball 39 m weit, auch Felix Uhlig warf mit 38m neue persönliche Bestleistung. Christoph Ealden lief erstmalig die 100m unter 13 Sekunden, nämlich 12,89 sec und übersprang im Hochsprung 1,45m. Auch Henri Leifkes steigerte sich im Hochsprung auf 1,40m. Clara Dietrich lief die 100 m so schnell wie nie, nämlich 12,94 sec. Johanna Czeranka schaffte gleich 2 persönliche Bestleistungen: 100m in 13,59 sec und im Hochsprung überquerte sie die Latte bei 1,53m. Carlo Zaccheddu freute sich über übersprungene 1,35m. Lara Öztürk lief die 50m in neuer Bestleistung von 7,97 sec und Greta Lindenblatt verfehlte die 4m Marke mit 3,99m nur um einen Zentimeter. Auch Jano Tellkamp war bei den 10jährigen Jungs erfolgreich. Er lief die schnellste Zeit von 7,98 sec auf 50m und sprang 4,08 m weit. Paulina Czeranka steigerte sich im Weitsprung auf 4,55m und Konstantin Meermann übersprang in seinem ersten Hochsprungwettkampf 1,45m, so hoch wie niemand anderes in seinem Jahrgang. Janic Spies steigerte sich im Weitsprung auf 3,85m und Marit Geldmacher auf 8,25 sec über 50m. Ihren ersten Wettkampf seit über einem Jahr bestritt Amelie Langanke. So lange hatte sie verletzungsbedingt pausieren müssen. Umso mehr freute sie sich über übersprungene 1,30m im Hochsprung. Als Wettkampfdebütanten dabei waren erstmalig Leo Schleking, Frieda Claeßen und Elisa Ulrichs. Hier alle Treppchenplätze: Kreismeister wurden: Emilia Czeranka(Jg. 2015) 3- Kampf Jano Tellkamp (Jg. 2013) 3-Kampf Leonas Czeranka (Jg. 2012) 3- Kampf Carlo Zaccheddu (Jg. 2011) 3- Kampf und 4-Kampf Konstantin Meermann (Jg. 2010) 4- Kampf Christoph Ealden (Jg. 2009) 4-Kampf Johanna Czeranka (Jg. 2008) 4- Kampf Mannschaft W10/W11 (3-Kampf) Greta Lindenblatt (1087 Punkte), Lara Öztürk (1041 P.), Marie Uhlig ( 1012 P.), Marit Geldmacher (985 P.), Emma Schade (956 P.) Mannschaft M12/M13 ( 3 und 4 Kampf) Carlo Zaccheddu (1136 Punkte), Konstantin Meermann (1136 P.) Felix Uhlig (980 P.) Laurenz Fölting( 930 P.) Florian Kalny (596 P.) Mannschaft W14/W15 (4- Kampf) Johanna Czeranka (2033 Punkte) Clara Dietrich (1751 Pkt.), Paulina Czeranka (1695 Pkt.) Jennifer Zoe Klein (1653 Pkt.) Emma Zietzling (1629 Pkt.) Vizekreismeister wurden: Eva Geldmacher ( Jg. 2014) 3-Kampf Janic Spies (Jg. 2014) 3-Kampf Konstantin Meermann (Jg. 2010) 3- Kampf Lia Vorschulze (Jg. 2010) 4- Kampf Paulina Czeranka (Jg.2009) 4-Kampf) Henri Leifkes (Jg 2009) 3- Kampf Mannschaft W8/W9 Emilia Czeranka (958 Punkte), Eva Geldmacher (952 Pkt.),Frieda Claeßen (772 Pkt.), Anni Wissmann (746 Pkt.) Elisa Ulrichs (712 Pkt.) Bronze ging an: Greta Lindenblatt (Jg 2012) 3- Kampf Clara Dietrich (Jg. 2008) 4- Kampf Für die meisten Sportler war dies der letzte Wettkampf der Saison. Nur die beiden Mannschaften der Mädchen und Jungen U16 qualifizierten sich im Teamwettbewerb für den Endkampf der besten 8 Mannschaften in Westfalen am 24.09. in Kreuztal. Die Jungs haben dort den dritten Platz zu verteidigen. Die Mädchen qualifizieren sich unter 17 teilnehmenden Mannschaften als bestes Team und wollen in Kreuztal versuchen diesen Platz zu halten.
Mehr erfahren
Leichtathletik
Qualifikationswettkampf DJMM WU12
07.09.2023
Am vergangenen Samstag traten zehn Athletinnen des TV Werne Leichtathletik im Alter von 10 bis 11 Jahren bei dem DJMM Qualifikationssportfest in Coesfeld an. Bei anfänglich ungewissen Wetterprognosen machten sich die jungen Talente voll ausgerüstet auf den einstündigen Weg ins Münsterland und starteten über insgesamt sechs verschiedene Disziplinen. Das Prinzip eines DJMM Qualifikationssportfestes ist es, dass jeder Teilnehmende in höchstens drei Disziplinen an den Start gehen darf mit dem Ziel pro Kategorie möglichst viele Punkte für die Mannschaft zu gewinnen. Teilweise kommt es hier dazu, dass es sich bei den Disziplinen, die es zu absolvieren gilt, nicht zwangsläufig um die Lieblingsdisziplin handelt, jedoch gelingt mit einer durchdachten Planung im Vorfeld die Absolvierung aller Disziplinen mit hohen Punktwerten. Diese Planung ging gut auf. Alle Athletinnen waren zu den angegebenen Zeiten vor Ort und meisterten die ihnen zugeschriebenen Disziplinen souverän. Der Wettkampf galt von vornherein als Trainingswettkampf für die anstehenden Kreismehrkampfmeisterschaften am kommenden Sonntag in Hamm, dadurch waren einige Athletinnen das erste Mal dabei, um Wettkampferfahrung zu sammeln. So beispielsweise Emma Schade, die direkt bei drei Disziplinen eingeteilt war und sich um 50 Meter Sprint, Schlagballwurf sowie der Staffel behauptete. Hierbei lief sie auf der Kurzstrecke 8,80 Sek. und warf den Schlagball 21,00 Meter weit. Insgesamt war Emma am Ende zufrieden mit ihren Leistungen und freut sich am nächsten Sonntag an ihnen anzusetzen. Auch Freundin Mona Grau ging zum ersten Mal über 800m unter Wettkampfbedingungen an den Start und lief unter 3:20 Minuten, was ihr 306 Punkte brachte. Nach einem anstrengenden Zieleinlauf freute sie sich gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen über eine gute Platzierung in der Gesamtwertung. Marie Uhlig verbesserte ihre Wurfleistung um einen Meter auf 26 Meter und erlangte damit 351 Punkte. Lara Öztürk trat nach einer kurzen Verletzungspause erholt an den Start und verbesserte ohne vorheriges Training ihre Leistungen. Beim Weitsprung wurde der letzte Sprung leider als ungültig erklärt, der an die 4 Meter weit war. Auch dies ist ein Ansporn am kommenden Wochenende an den Leistungen anzuknüpfen. Greta Lindenblatt, Marit Geldmacher, Cara Haverkamp und Thalia Riberio de Sa verbesserten ihre 4*50m Staffel um 3 Sekunden auf starke 31, 75 Sekunden. Pia Wenner überzeugte auf 50m mit einer Zeit von 8,47 Sekunden und lag damit knapp hinter Teamkollegin Marit Geldmacher mit einer Zeit von 8,37 Sekunden. Auch Eva Geldmacher brachte trotz Abgeschlagenheit durch eine Erkältung gute Leistungen hervor und warf genau wie Emma über die 20 Meter Marke, womit sie gute Punkte für das Team erzielte. Insgesamt sind sowohl die beiden Trainerinnen Petra Nagel und Pia Eggers als auch alle Teilnehmenden zufrieden mit den Gesamtergebnissen. Da es sich um einen Qualifikationswettkampf handelte wurde dieser in verschiedenen Stadien in Westfalen ausgerichtet. Mit insgesamt 4171 Punkten liegt die U12 Mannschaft des TV Werne 03 aktuell auf Rang 16 von insgesamt 34 teilnehmenden Vereinen, was eine gute Voraussetzung für die Saison 2024 bedeutet. Mit diesem Motivationsschub starten am kommenden Sonntag die Kreismehrkampfmeisterschaften unter einem guten Stern und bei herausragendem Wetter mit der Aussicht auf viele Titel.
Mehr erfahren
Leichtathletik
Charlotte Görz mit sensationellem Auftritt auf Bronzeplatz bei Mehrkampf DM WU16 Mannschaft auf starkem 5. Platz
07.09.2023
Am vergangenen Wochenende traf sich die Deutsche Mehrkampfszene in Hannover, um an drei Tagen die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in allen Altersklassen auszutragen. Selbst der Zehnkampf Welt- und Europameister Niklas Kaul war angereist, allerdings nach dem unglücklichen WM Aus in Budapest auch hier nur als Zuschauer, um insbesondere seine Schwester Emma anzufeuern, die bei den weiblichen U18 eine neue Deutsche Bestleistung im Siebenkampf aufstellte. Für den TV Werne hatten bei der weiblichen U16 Charlotte Görz (W14), Tina Riße, Johanna Czeranka und Carina Beckmann (alle W15) die Qualifikationsnorm erreicht. Leider konnte Tina nach Ihrer Rückenverletzung, die sie sich bei den Deutschen Einzelmeisterschaften zugezogen hatte, noch nicht an den Start gehen und somit erschwerte sich das Ziel mit der Mannschaft eine vordere Platzierung zu erkämpfen. Dennoch zeigten die drei Nachwuchsathletinnen einen tollen Mannschaftsgeist und konnten sich am Ende über Platz 5 in der Mannschaftswertung freuen. Carina Beckmann startete gleich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 12,79 Sekunden im 80m Hürdenlauf. Johanna Czeranka zeigte einen ausgeglichenen Wettkampf mit persönlichen Bestzeiten im Hochsprung (1,52m) und im abschließenden 800m Lauf. Am Ende erzielten die beiden Athletinnen Platz 23 und Platz 22 in der Einzelwertung der W15. Einen unglaublichen Lauf hatte Charlotte Görz. Mit 11,74 Sekunden über die Hürden schaffte sie nicht nur die beste Hürdenzeit aller U16 Starterinnen, sondern verbesserte sich in dieser Disziplin gleichzeitig auf Position drei der aktuellen Deutschen Bestenliste Ihrer Altersklasse. Die tolle Hürdenleistung wurde auch vom anwesenden leitenden Mehrkampf Bundestrainer Frank Müller mit Erstaunen zur Kenntnis genommen. Dem Hürdenlauf folgte eine Verbesserung der persönlichen Bestleistung im Hochsprung um 8 cm auf 1,58m. Dank einer guten Leistung nach der anderen befand sich Charlotte lange auf Augenhöhe mit den Titelanwärterinnen Hannah Luckmann aus Rostock und Svea Funck aus Walsrode und hatte zwischenzeitlich sogar die Führung im Wettbewerb inne. Erst am 2. Tag im Speerwurf, wo Charlotte derzeit noch große Leistungsreserven aufweist, zogen weitere Athletinnen in der Gesamtwertung vorbei. Platz 5 und 3,2 Sekunden Rückstand auf Bronze machten der starken 800m Läuferin jedoch Mut, das Blatt in der letzten Disziplin noch mal zu wenden und den Traum von der Medaille möglich zu machen. Mit einen couragierten 800m Lauf, einem tollen Finish und 2:29,18 Minuten auf der Uhr konnte Charlotte den Rückstand wett machen und mit der neuen persönlichen Bestleistung von 3.696 Punkten Platz 3erringen. Einzelergebnisse: 80m Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen, 100m, Weitsprung, Speerwurf, 800m Charlotte Görz (W14): 11,74s; 1,58m; 8,96m; 12,73s; 5,25m; 21,78m; 2:19,18min; 3.696 Punkte; Platz3 Johanna Czeranka (W15): 13,29s; 1,52m; 9,40m; 13,80s; 5,00m; 26,78m; 2:53,76min; 3.388 Punkte; Platz 22 Carina Beckmann(W15): 12,79s; 1,43m; 7,38m; 13,84s; 4,43m; 19,43m; 3:06,50min; 3.087 Punkte; Platz 23
Mehr erfahren
Leichtathletik
Qualifikationswettkampf westfälische Teammeisterschaften
25.08.2023
Zwei Mannschaften vom TV Werne nahmen am letzten Wochenende an einem Teamwettbewerb in Ibbenbüren teil, um sich für die westfälischen Endkämpfe am 24. September in Kreuztal zu qualifizieren. An diesem Endkampf sind aus Westfalen nur die besten 8 Mannschaften startberechtigt. Jede Mannschaft muss in den Disziplinen 100m, 80m Hürden, 800m, Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen und 4x 100m Staffel an den Start gehen, wobei jeder Teilnehmer höchstens in 3 Disziplinen starten darf. Alle erreichten Leistungen werden in Punkte umgerechnet und zusammen gezählt. 19 Sportler, 4 Trainer und viele Eltern waren aus Werne  mit nach Ibbenbüren gekommen. Sowohl die Jungen der Altersklasse U16 als auch die Mädchenmannschaft des gleichen Alters  machten ihre Sache sehr gut und es wurden zahlreiche persönliche Bestleistungen aufgestellt. So verbesserte Christoph Ealden seine 100m Zeit auf 13,00 Sekunden, Titus Groß erreichte 1,36m im Hochsprung , Henri Leifkes warf den Speer 29,61m weit und lief die 80m Hürden in tollen 12,97 sec, Phil Vorschulze stieß die 4 kg Kugel 9,48m weit und die 4x 100m Staffel in der Besetzung Konstantin Meermann, Christoph Ealden, Ole Herick und Schlussläufer Phil Vorschulze verbesserte sich auf 50,76 sec. Diese Zeit bedeutet zur Zeit Platz 6 in der westfälischen Bestenliste. Die Jungs erreichten am Wochenende mit 7245 Punkten Platz 2 im Qualifikationswettkampf hinter der Mannschaft von Brillux Münster und vor der Mannschaft der Startgemeinschaft Ibbenbüren /Recke1. Bei den Mädchen überzeugte Charlotte Görz im 80m Hürdenlauf mit einer fantastischen Zeit von 11,97sec.und setzt sich damit auf Platz 1 der aktuellen westfälischen Bestenliste. Im Weitsprung erzielte sie außerdem den weitesten Satz der Konkurrenz mit 5,12m. Johanna Czeranka verbesserte sich im Speerwurf auf 25.11m und Carina Beckmann lief mit 13,03sec über die 80m Hürdenstrecke so schnell wie nie. Auch die Mädchenstaffel in der Besetzung Jennifer Zoe Klein, Clara Dietrich, Carina Beckmann und Charlotte Görz gewann deutlich in einer Zeit von genau 51,00 Sekunden. Emma Zietzling verbesserte sich im Hochsprung und freute sich über übersprungene  1,36m. Die Mädchenmannschaft erreichte  mit insgesamt 7759 Punkten deutlich den ersten Platz vor den Mannschaften aus TUS 09 Erkenschwick und der Laufgemeinschaft Emsdetten 1. und führt auch in der aktuellen Qualifikationsliste aller bisher teilgenommenen Mädchenmannschaften der Klasse U16. Bis zum 03.09. finden noch weitere Qualifikationswettkämpfe dieser Art z.B. in Arnsberg und Coesfeld statt. Nach Auswertung aller Wettkämpfe  wird sich entscheiden, wie hoch die Leistungen der beiden Mannschaften aus Werne zu bewerten sind. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass beide Teams die Endrunde der besten 8 Mannschaften erreichen, ist schon recht groß und somit wird schon fleißig für  den Wettkampf Ende September trainiert. Vorher gibt es noch ein besonderes Highlight. Es stehen noch für 3 Sportlerinnen die Deutschen Meisterschaften im 7- Kampf auf dem Programm. Charlotte Görz, Johanna Czeranka und Carina Beckmann haben sich für diesen Wettkampf am 01./02.09. in Hannover qualifiziert. Tina Riße ebenfalls, jedoch kann sie leider verletzungsbedingt nicht starten. Es wird also in den kommenden Wochen für die Leichtathleten noch einmal sehr spannend.
Mehr erfahren
Leichtathletik
Westfälische Meisterschaften Tag 3
22.06.2023
Am letzten von 3 Tagen der diesjährigen westfälischen Einzelmeisterschaften haben es die Leichtathleten vom TV Werne noch einmal richtig krachen lassen. Christoph Ealden und Ole Herick machten den Anfang mit den 80m Hürdenläufen. Beide schafften persönliche Bestzeiten und Ole sogar den Einzug ins Finale, wo er sich erneut steigern konnte und mit einer Zeit von 13,31 sec Siebter wurde. Anschließend liefen Carina Beckmann, Johanna Czeranka und Charlotte Görz ebenfalls über die 80m Hürdenstrecke sehr gute Rennen und qualifizierten sich alle drei fürs Finale. Johanna Czeranka lief dabei sehr nah an ihre Bestleistung ran und Carina, die sich im Vorlauf auf 13,04 steigerte, lief im Finale in 13,17 sec auf Platz 8. In welch bestechender Form sich Charlotte Görz im Moment befindet, demonstrierte sie im A Finale . Mit großem Abstand gewann sie über diese Strecke in neuer persönlicher Bestzeit von 12,14 Sekunden- einer Bombenzeit. Zweite wurde Juna Duwenbeck aus Dortmund in 12,57 sec. Als nächstes standen die 300m Langsprints mit zweifacher Werner Beteiligung auf dem Programm . Allroundttalent Tina Riße erlief sich in persönlicher neuer Bestleistung von 44.11 sec Platz 7. Ihre Vereinskollegin Clara Dietrich hatte sich ebenfalls viel vorgenommen und ließ schon zu Beginn des Rennens keinen Zweifel aufkommen, dass sie bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden wollte. Bereits nach 150m setzte sie sich an die Spitze des Feldes und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 42,04 Sekunden und über 1 Sekunde vor der Zweitplatzierten Mara Emilia Peltzer von der LG Olympia Dortmund gewann sie nicht nur die Goldmedaille, sondern qualifizierte sich auch für die Deutschen Meisterschaften in Stuttgart Ende Juli. Sie ist neben Johanna Czeranka, Tina Riße, Carina Beckmann und Charlotte Görz bereits die fünfte Athletin aus Werne, die sich in diesem Jahr für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hat. Zum Ende dieses Tages wurden noch die Meistertitel im Hochsprung vergeben. Johanna Czeranka, Carina Beckmann und Tina Riße blieben dabei etwas unter ihren Möglichkeiten. Tina hatte noch den 300m Lauf in den Beinen und wurde mit übersprungenen 1,50m Fünfte. Johanna und Carina wurden Neunte. Auch hier glänzte Charlotte Görz. Sie wurde mit übersprungenen 1,50m Zweite in der Konkurrenz der 14 jährigen Mädchen. Nach ein paar Tagen Pause wird in den Ferien fleißig weitertrainiert, um sich optimal auf die Meisterschaften vorzubereiten.
Mehr erfahren
Leichtathletik
3 Westfalenmeistertitel für die Leichtathleten vom TV Werne
15.06.2023
An Tag 1 der westfälischen Meisterschaften in Lage standen für die Leichtathleten vom TV Werne die Laufstrecken auf dem Programm. Der teilweise sehr böige Wind und auch Temperaturen von bis zu 30 Grad machte dabei den Sportlern erheblich zu schaffen. 2 Sprinterinnen vom TV Werne starteten am Samstagmorgen über die 100m Strecke und beide qualifizierten sich erfreulicherweise direkt fürs A Finale. Das war schon mal ein guter Auftakt am ersten Wettkampftag. Clara Dietrich - vor einer Woche erstmals unter 13 Sekunden über die 100m Strecke unterwegs- erwischte einen windigen Endlauf. Der Gegenwind von 1,4 m/s machte leider eine neue Bestzeit unmöglich, jedoch erzielte Clara einen tollen 5. Platz in der Gesamtkonkurrenz. Charlotte Görz hatte zumindest im Vorlauf Glück und lief bei nahezu Windstille eine neue persönliche Bestleistung von 12,73 sec. Im Endlauf hatte zwar auch sie Gegenwind, kam aber damit am besten klar und holte sich den Westfalenmeistertitel bei den 14 jährigen Mädchen. Das war auch große Motivation für die anderen Sportler im Werner Team. Über die 800m Strecke waren aus Werne gleich 4 Läufer am Start und kämpften um gute Zeiten. Philippe Vorschulze, Henri Leifkes und Tina Riẞe erzielten die Plätze 9 (Riße) 12 (Vorschulze) und (15) Leifkes. Simon Strohmenger lief ein beherztes Rennen und erreichte in neuer persönlicher Bestleistung von 2:05,58 min Platz 4 in der Gruppe U18. Als nächstes ging der TV Werne mit 2 Staffeln ins Rennen. Die Jungs in der Zusammensetzung Christoph Ealden, Henri Leifkes, Ole Herick und Philippe Vorschulze liefen in neuer persönlicher Bestleistung von 51,32 sec sensationell auf den 4. Platz. Damit hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Hochmotiviert wollten auch die Mädchen eine gute Staffelzeit laufen. Clara Dietrich, Carina Beckmann, Tina Riße und Charlotte Görz haben bei den Wechseln alles riskiert. Leider ging das daneben - ein Wechselraum wurde überlaufen - was zur Folge hatte, dass die Staffel disqualifiziert wurde. Keine schöne Erfahrung, aber so hieß es dann am Ende des ersten Wettkampftages den Blick nach vorn auf den nächsten Tag zu richten. An Tag 2 standen Würfe, Sprünge und die lange Hürdenstrecke auf dem Programm. Für diese Disziplinen hatten sich 5 Sportler aus Werne qualifiziert. Schon der Sonntagmorgen begann mit einem Paukenschlag. Tina Riße ging über die 300m Hürden an den Start, lief in neuer Bestzeit von 47,17 sec zum Sieg und freute sich riesig über die Goldmedaille und einen Westfalenmeisterwimpel. Vereinskollegin Carolin Langanke war mit einer Qualifikationsweite von 28,66m im Speerwurf angereist und steigerte sich im Laufe des Wettkampfs um fast 2 m auf 30,20m. Belohnt wurde das mit Platz 3 auf dem Treppchen. Auch Titus Groß verbesserte sich im Speerwerfen deutlich, schrammte aber um einen Platz am Endkampf vorbei und landete auf Platz 9. Anschließend wurden im Weitsprung die Westfalenmeistertitel vergeben. Tina Riße musste leider nach dem zweiten Sprung krankheitsbedingt aufgeben und es waren noch Johanna Czeranka und Charlotte Görz im Wettbewerb. Beide hatten einen sehr guten Tag und steigerten sich von Sprung zu Sprung. Charlotte setzte sich schon früh an die Spitze des Feldes, Johanna lag lange Zeit auf dem 3. Platz. Letztendlich sprangen beide auf den Zentimeter dieselbe Weite- nämlich 5,29 m. Für Johanna bedeutete dies am Ende Platz 5 bei den 15 jährigen Mädchen. Charlotte ließ keinen Zweifel daran, dass sie zur Zeit die beste Weitspringern in der Klasse W14 in Westfalen ist und sie erzielte neben dem 100m Titel vom Vortag auch den Titel im Weitsprung. Am nächsten Wochenende findet am 18.06. in Recklinghausen der dritte Teil der westfälischen Meisterschaften statt. Wieder mit Beteiligung von insgesamt 7 TV Athleten.
Mehr erfahren
Leichtathletik
Kreiseinzelmeisterschaften in Bergkamen/ Oberaden
12.06.2023
Das war ein mega erfolgreicher Tag für unsere Leichtathleten vom TV Werne. 23 Sportler  (Jahrgänge 2015 - 2008) nahmen teil, Ausbeute waren 18 Kreismeistertitel, 11 x Vizemeister und 13 x Platz 3! Hier die Leistungen im Einzelnen:   4 x 100m Staffel M U16  ( Christoph Ealden, Ole Herick, Henri Leifkes, Phil Vorschulze) Platz 1 4 x 100m Staffel W U 16 ( Clara Dietrich, Caitlin Kortlever, Emma Zietzling, Luisa Seebröker) Platz 1 4 x 50m Staffel W U12 ( Greta Lindenblatt, Marit Geldmacher, Lara Öztürk, Cara Haverkamp) Platz 2   Emilia Czeranka (2015) 50m 8,96 sec Platz 1 Weitsprung 3,48 m Platz 1 Eva Geldmacher (2014) 50m Platz 5, Weitsprung Platz 2, 800m Platz 3 Janic Spies (2014) 50m Platz 2, Weitsprung Platz 2, 800m Platz 1 Jano  Tellkamp (2013) 800m Platz 1 Cara Haverkamp (2013)  800m Platz 5, Weitsprung Platz 6 Sumaya Anoumou (2012) Ballwurf Platz 3 Greta Lindenblatt (2011) 50 m Platz 4, Weitsprung 3,88m Platz 3, 800m Platz 3 Lara Öztürk (2012) 50 m 7,93 sec Platz 2, Weitsprung 3,87m Platz 4 Marit Geldmacher (2012) 50m Platz 12 , 800m Platz 4 Leonas Czeranka (2012) 50m Platz 4, Ballwurf 37,00m Platz 1, Weitsprung 4,15m Platz 1 Florian Kalny (2011) Hochsprung Platz 4, 75m 11,25 sec Platz 2 Carlo Zaccheddu (2011) 75m 10,95 sec Platz 1, 800m Platz 1, Weitsprung Platz 1 Isabelle Fernholz (2010) 75m in 11,04 sec  Platz 2,800m Platz 3 Lia Vorschulze (2010) Hochsprung Platz 3, Weitsprung Platz 5, Kugel Platz 3 Christoph Ealden (2009) 100m in 13,27 sec Platz 2, Weitsprung 5,11m Platz 3 Ole Herick (2009)  100m Platz 3, Hochsprung 1,46 m Platz 1, Weitsprung 5,09 m Platz 3 Titus Groß (2008) Weitsprung Platz 4, 800m Platz 1 Henri Leifkes (2009) Kugel Platz 1 Phil Vorschulze (2008) Kugel Platz 1, 800m Platz 1 Clara Dietrich ( 2008) 100m in 12,98 sec Platz 1, Weitsprung 4,93m Platz 1 Caitlin Kortlever (2008) Hochsprung Platz 2, 100m Platz 4 Luisa Seebröker (2008) 100m Platz 5, Kugel Platz 2 Emma Zietzling (2008) Hochsprung Platz 3, Weitsprung Platz 3
Mehr erfahren
Leichtathletik
Siebenkämpferinnen des TV Werne 03 qualifizieren sich sensationell für Deutsche Jugend Mehrkampfmeisterschaften – Charlotte Görz mit Einzelnorm
06.06.2023
Auf der Suche nach einem geeigneten Qualifikationswettkampf für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, die vom 2. bis zum 4. September in Hannover stattfinden,  war der TV Werne am Wochenende mit sieben Sportlerinnen der Altersklasse U16 bei den Ostwestfalenmeisterschaften in Blomberg zu Gast. Bei sonnig warmem Wetter, allerdings teils recht starkem Gegenwind auf der Sprintbahn, zeigten sich die Mehrkämpferinnen allesamt in Bestform und konnten am Ende mit sehr vielen neuen persönlichen Einzelbestleistungen die angestrebte DM Mannschaftsnorm von 10.300 Punkten, die aus der Summe der 3 höchsten Einzelpunktzahlen ermittelt wurden, souverän überbieten. Die 14-jährige Charlotte Görz erzielte mit 3.572 die höchste Punktzahl, was gleichzeitig ein Übertreffen der DM Einzelnorm von fast 300 Punkten und Platz sechs in der diesjährigen Deutschen Bestenliste Ihrer Altersklasse bedeutete. Nicht weit entfernt konnten Tina Riße (3.493 Punkte) und Johanna Czeranka (3.319 Punkte) zum tollen Mannschaftsergebnis beitragen. Aber auch die Leistungen der weiteren TV Mehrkämpferinnen Carina Beckmann (3.264), Jennifer Zoe Klein (3.080), Paulina Czeranka (2.914) und Carla Gilles (2.821) lassen sich sehen. Nach der erfüllten DM Norm durch Tina Riße über 300m Hürden vor 3 Wochen ist dies bereits das zweite Ausrufezeichen, dass die Leichtathletikabteilung des TV Werne in Richtung Deutsche Spitze setzen konnte. Am kommenden Wochenende folgt schon das nächste Highlight der Saison. Im Rahmen der diesjährigen Westfalenmeisterschaften aller Altersklassen fiebern die TV Trainer Petra Nagel und Thomas Görz auf viele vordere Platzierungen bei den Jungs und Mädchen hin und setzen ein besonderes Augenmerk auf die 4x100m Staffel der weiblichen U16, wo ebenfalls die Norm für die Deutsche Meisterschaft von 51,50 Sekunden fallen soll. Ergebnisse aus Blomberg: 7-Kampf WU16 (100m, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 80m Hürden, Speerwurf, 800m) Charlotte Görz, 3.572 Punkte (12,90, 5,16, 9,22, 1,50, 12,48, 21,91, 2:32,11) Tina Riße 3.493 Punkte (13,96, 5,16, 8,20, 1,54, 13,04, 27,90, 2:30,01) Johanna Czeranka 3.319 Punkte (13,79, 5,03, 8,84, 1,50, 13,31, 24,84, 2:58,39) Carina Beckmann 3.263 Punkte (13,49, 4,41, 7,99, 1,50, 13,19, 23,00, 2:49,39) Jennifer Zoe Klein 3.080 Punkte (14,23, 4,59, 7,34, 1,42, 13,87, 18,17, 2:44,23) Paulina Czeranka 2.914 Punkte (14,52, 4,41, 6,80, 1,26, 13,92, 18,13, 2:42,78) Carla Gilles 2.821 Punkte (14,41, 4,41, 7,59, 1,38, 17,97, 18,85, 2:55,66)  
Mehr erfahren
Leichtathletik
Schülermehrkampf Coesfeld
21.05.2023
Beim 58. DJK Schülermehrkampf strömten Scharen von Sportlern in Coesfeld auf das Sportgelände Nord an der Osterwicker Straße. Traditionell findet dieser Wettkampf jedes Jahr an Christi Himmelfahrt statt. 11 junge Leichtathleten vom TV Werne waren mit von der Partie und maßen sich in Riegen mit teilweise sehr großer Teilnehmerzahl im Drei, Vier oder im Blockwettkampf. Vier von den Kindern aus Werne platzierten sich ganz oben auf dem Treppchen. Emilia Czeranka, die Jüngste im Werner Team setzte sich im Dreikampf gegen 59 Starterinnen durch, ihr Bruder Leonas gewann ebenfalls und zwar den Vierkampf der 11 jährigen Jungen. Janic Spies siegte im Dreikampf der Klasse M9- dort waren 27 Teilnehmer am Start. Den vierten Sieg für das Team aus Werne erzielte Greta Lindenblatt im Dreikampf W11 mit 1041 Punkten. Sie freute sich besonders über ihren Satz von 3,80m im Weitsprung. Florian Kalny schrammte im Vierkampf bei den 12 jährigen Jungs 14 Punkte am  Sieg vorbei und wurde Zweiter. Marie Uhlig erreichte bei ihrem ersten Vierkampf bei den 10 jährigen Mädchen einen tollen 3. Platz. Auch  Lara Öztürk versuchte sich erstmals in einem Vierkampf. Hervorzuheben sind ihre dabei erzielten 8,06 sec über 50m. Das bedeutete eine persönliche Bestleistung und Platz 7 in der Gesamtwertung. Laurenz Fölting freute sich am Ende des Tages trotz einiger Anlaufschwierigkeiten beim Weitsprung über Platz 6 im Dreikampf M12. Dem erfolgreichen Team aus Werne gehörten zudem an: Sophia Ackers, Eva und Marit Geldmacher. Schon am kommenden Mittwoch steht für die jüngsten Leichtathleten der nächste Wettkampf an. Sie nehmen in Unna an einem Hürdenabend teil.
Mehr erfahren
Leichtathletik
Überragende Ergebnisse in Hacheney
16.05.2023
47,47 Sekunden! Das war das Endergebnis über 300m Hürden der 15 jährigen Tina Riße am Wochenende beim Sportfest in Dortmund Hacheney. 48 Sekunden bedeuten die Qualifikation für die Deutschen U16 Meisterschaften am 29./30.07. in Stuttgart. Viel deutete im Vorfeld darauf hin, dass das Vorhaben der Qualifikation erfolgreich verlaufen würde. Tina befindet sich seit längerem in Topform und die Zeiten im Training waren vielversprechend. Obwohl es am Samstag in Hacheney kurz vorm Start noch ein Wolkenbruch gab, die halbe Laufbahn unter Wasser stand und sich somit alle Starts um 30 min verzögerten, ließ sich Tina nicht aus der Ruhe bringen, lief ihren bisher besten 300m Hürdenwettkampf und freute sich neben der Qualifikation auch über den ersten Platz in der Konkurrenz. Teamkameradin Charlotte Görz lief ebenfalls ein tolles Rennen über diese Strecke und auch sie unterbot die Qualifikationsnorm trotz eines Strauchlers an der letzten Hürde und wurde Zweite. Leider ist Charlotte noch ein Jahr zu jung für einen Start bei den Deutschen. Sie wird dort im nächsten Jahr ins Geschehen eingreifen. Auch der dritte Hürdenläufer im Bunde, Ole Herick,  erreichte in seinem ersten Rennen über 300 m Hürden gleich den zweiten Platz. Alle anderen Starter vom TV Werne liefen die 300m Sprintstrecke. Dabei verbesserte Clara Dietrich ihre persönliche Bestleistung um 1,5 Sekunden auf 43,84 sec und wurde Siegerin in der U16 Klasse. Auch Johanna Czeranka verbesserte sich um 2 Sekunden und wurde Sechste. Karla Leifkes wurde Siebte, Carla Gilles Achte und Paulina Czeranka kam mit 49,04 Sekunden auf Platz 9. Auch die Jungs waren über die 300m Strecke erfolgreich. So erlief sich Christoph Ealden mit 43,84 sec Platz 2, Philippe Vorschulze Platz 3 und Henri Leifkes Platz 6. Die 4x100m Staffel der Mädchen in der Besetzung Clara Dietrich, Johanna Czeranka, Tina Riße und Charlotte Görz gewann auch den Staffelwettbewerb. Alle Starter waren höchst zufrieden über ihr Abschneiden und sind bestens vorbereitet für die anstehenden westfälischen Meisterschaften im Juni.
Mehr erfahren
Leichtathletik
Herausragender Erfolg bei den westfälischen Block- Mehrkampfmeisterschaften
13.05.2023
Die U16 Jugend von den Werner Leichtathleten setzte am Wochenende ein dickes Ausrufezeichen. Sie waren zu Gast in Paderborn bei den westfälischen Block- Mehrkampfmeisterschaften. Dies war der erste größere Wettkampf nach dem Trainingslager im italienischen Caorle und das Trainerteam Thomas Görz, Matthias Czeranka und Petra Nagel war im Vorfeld sehr auf die Leistungsentwicklung der jungen Leichtathleten gespannt. Mit 10 Sportlern trat das Team aus Werne an und freute sich am Ende über viele tolle Ergebnisse. So landeten 8 von ihnen auf den Plätzen 1-8. Auch die anderen beiden schrammten nur knapp am Treppchen vorbei. Dafür konnten aber auch sie sich aber über viele neue persönliche Bestleistungen freuen. Paulina Czeranka erreichte im Hochsprung 1,32m und im Weitsprung 4,39m. Titus Groß freute sich über 4,40m im Weitsprung und über 1,37m im Hochsprung. Auch seine Leistung von 24,46 m im Speerwurf ließ aufhorchen. Herausragend aus Sicht der Werner war das Abschneiden von der jungen Charlotte Görz ( Jg. 2009) Sie startete im Blockwettkampf Sprint/Spung und hatte 5 Disziplinen zu absolvieren. Dazu gehörten Speerwurf, 80m Hürden, Weitsprung, Hochsprung und 100m. Mit 12,77sec lief sie nicht nur die schnellste Zeit über die 100m Distanz, sondern hat damit schon in diesem Jahr die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr erzielt. In diesem Jahr ist der Jahrgang 2009 leider noch nicht startberechtigt, weil zu jung. Auch im Hochsprung schaffte Charlotte eine deutliche Steigerung und überquerte die Latte erstmalig bei 1,50m. Sie war am Ende mit 2650 Punkten haushohe Siegerin des Wettbewerbs und freute sich über den Titel der Westfalenmeisterin. Ebenfalls im Block Sprint/ Sprung starteten Johanna Czeranka und Carina Beckmann. Johanna schaffte im Weitsprung erstmals einen Sprung jenseits der 5 Meter Marke, nämlich 5,10m und wurde insgesamt als Sechste und Carina als Siebte geehrt. Auch Ole Herick (Platz 6), der im Hochsprung eine tolle neue Bestleistung von 1,44m erzielte und Christoph Ealden ( Platz 7) erhielten Urkunden auf dem Podest. Tina Riße ( Jg 2008) und Henri Leifkes (Jg 2009) starten im Blockwettkampf Lauf. Sie hatten ebenfalls 5 Disziplinen zu meistern und zwar 100m, 80m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 2000m. Beide holten Bronze und Henri lief unter grossem Applaus der Zuschauer die 2000m in einer super Zeit von 7:31 min. Tina gelang im Weitsprung der weiteste Satz des Tages. 5,18m wurde der beste von drei Sprüngen gemessen. Von dieser Leistung beflügelt lief sie gleich die 80m Hürden auch in neuer Bestzeit von 13,23 m. Lediglich beim Ballwurf machten ihr die ständig wechselnden Windböen zu schaffen und sie erreichte dort 33,50m. Am Ende fehlten ihr 6 Punkte - das entsprächen 50cm im Ballwurf - zum zweiten Platz. Dennoch überwog die Freude über die erbrachte Leistung. Gegen Ende der Veranstaltung wurden noch die besten Mannschaften geehrt. Dabei erreichte das Team vom TV Werne bestehend aus Charlotte Görz, Tina Riße, Johanna Czeranka , Carina Beckmann und Jennifer Zoe Klein die Vizemeisterschaft - nur 69 Punkte hinter dem Team aus Wattenscheid, aber vor LAZ Soest, LG Olympia Dortmund, SV Minden und FC Schalke 04!
Mehr erfahren