wB gibt Spiel noch aus der Hand

Handball

wB-Kreisliga: TV Werne – TV Ennigerloh  20:21 (11:9)

In den Schlussminuten hat die wB ihr Heimspiel gegen Ennigerloh noch aus der Hand gegeben. Dabei lagen die TV-Mädchen schon scheinbar sicher mit 16:11 vorn und hatten den Gegner im Grunde im Griff.

Bis auf Jule Amsel hatte Trainer Markus Steinhoff alle Schützlinge an Bord und wollte mit seinem Team an die zuletzt guten Auftritte anknüpfen. Die Gäste boten den TV-Mädchen aber zunächst gut Paroli und blieben bis zur Pause beim 11:9 aus Werner Sicht in Reichweite.

Nach dem Wechsel begannen die Gastgeberinnen stärker und erspielten sich aus einer guten Deckung heraus zahlreiche Chancen, die sie. Letztlich in eine 16:11 Führung ummünzten. Doch in der Folge scheiterte man zu häufig an Pfosten oder Latte und brachte die Gäste wieder ins Spiel. Kurz vor Schluß war dann beim 19:19 der Vorsprung dahin und mit 20:21 nahmen die Gäste sogar noch beide Punkte mit nach Hause.

„Schade, ein sehr spannendes Spiel, das wir am Ende unglücklich verloren haben,“ war Steinhoff mit der spielerischen Leistung durchaus zufrieden. „Bis zum Torwurf haben wir gut gespielt, uns dann aber selbst im Weg gestanden“.

Am Wochenende geht es zum Hammer SC, wo man an der Treffsicherheit arbeiten will.

TV Werne: Gründken – Haag (1), Nattkemper, Kappelhoff, Drees (3), Brochtrop (8), Zimmermann (1), Esterl, Barth, Wulfert (1), Buschmann (6).

wB gibt Spiel noch aus der Hand