wA jetzt alleine vorn!

Handball

wA-Kreisliga: ASV Hamm-Westfalen – TV Werne  24:31 (13:17)

Am Freitag Abend fand für die TV-Mädchen endlich das langersehnte Nachholspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen statt. Bis dato hatten beide Mannschaften noch keinen einzigen Zähler abgegeben – es war also der direkte Kampf um die Tabellenspitze. TV-Trainer Schwenk musste für die wichtige Partie leider ohne Denise Heinrich auskommen, ansonsten war das Team aber komplett. Gerade in der Deckung zeigten seine Schützlinge eine sehr starke Leistung und kassierte einige Treffer nur sehr unglücklich. Doch es wurde immer weiter gekämpft und der Kopf nicht in den Sand gesteckt. Durch viele gute Akzente im Angriff konnte man mit 13:17 in die Halbzeit gehen.

Auch nach der Pause ließen sich die Gastgeber zunächst noch nicht entscheidend abschütteln. Dabei hatten sie Glück und kamen immer wieder an Abpraller der Werner Deckung um im Nachsetzen zu treffen. Der Vorsprung für Werne hielt sich daher konstant bei drei Toren. Doch dann rappelte sich die Schwenk-Sieben noch einmal richtig auf und baute die Führung aus. Dabei kämpfte man sich regelrecht durch die Hammer Abwehr. Besonders Clara Drohmann war ein wichtiger Garant im TV-Angriff und erzielte 12 Tore. Am Ende war der Werner Sieg mit 24:31 hochverdient und ungefährdet.

Fabian Schwenk nach dem Spiel: „Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft. Wir trainieren gut und belohnen uns auch immer wieder für unseren Aufwand. Wir haben heute gegen den Tabellenzweiten gespielt und gezeigt, dass wir zu recht an der Spitze der Liga stehen. Gerade in der Defensive ist der Fortschritt der Mannschaft immer mehr zu sehen. Ich freue mich sehr für die Truppe!“

TV Werne: Schöße – Nordlohne, Vondermaßen, Przybilla (1), Bergmann (6), Buschmann (7), Klaes, Hins (2), Lambert (1), Drohmann (12), Schindelbauer (2)

wA jetzt alleine vorn!