Kantersieg der wA vor starkem Heimpublikum

Handball

wA-Kreisliga: TV Werne – SV Eintracht Dolberg  58:19 (32:9)

Das letzte Heimspiel der ersten Hinserie sollte ein besonderes werden, denn erstmals durften das Team von Fabian Schwenk in der Linderthalle antreten – und die war gut gefüllt. Es hatten sich viele Eltern und Fans zum Anfeuern der TV-Mädchen eingefunden, was die Mannschaft schon beim Warmmachen sichtlich motivierte.

So legten die Gastgeberinnen direkt nach dem Anpfiff los wie die Feuerwehr und führten sehr schnell mit 8:0. Eine tadellose Deckungsleistung und ein super Umschaltspiel führten schnell dazu, dass der Sieger der Begegnung im Grunde nur noch TV Werne heißen konnte. Viele Gegenstösse, aber auch einige schön herausgespielte Tore brachten zur Halbzeit eine haushohe 32:9 – Führung, was sogar für ein komplettes Spiel schon eine starkes Ergebnis gewesen wäre.

Wer dachte, die TV-Mädchen würden es nach der Pause ruhiger angehen sah sich getäuscht. Werne schloss nahtlos an den ersten Durchgang an und war weiterhin absolut überlegen. Bis zum Schluß wurde um jeden Ball und um jedes Tor gefightet. Alle Spielerinnen bekamen ihre Spielanteile und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde ein grandioser 58:18 Sieg herausgespielt.

Trainerstimme zum Spiel: „Ich kann meiner Mannschaft nur Respekt zollen. Sie spielen immer füreinander. Heute haben wir in 60 Minuten nicht eine Minute nachgelassen und sind immer weiter die weiten Wege gegangen. Der Sieg ist absolut und auch in dieser Höhe total verdient.“

TV Werne: Schöße – Nordlohne, Vondermaßen (1), Przybilla (11), Bergmann (5), Buschmann(8), Klaes (2), Hins (7), Lambert (5), Heinrich (9), Drohmann (8), Schindelbauer (2)

Kantersieg der wA vor starkem Heimpublikum